Rennvelo mit Federung

Ein neues Velo zu kaufen ist immer aufregend, doch dieses Mal war ich gespannter als sonst: Ich hatte das Roubaix Expert 2017 bestellt – und mich damit für ein neues Konzept eines Rennvelos entschieden. Es ist für mich das „Fully“ unter den Rennrädern und deshalb genau richtig für mich als Komfort-Liebhaber. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen hat es aber keine dämpfenden Elemente mehr in der Gabel und den Sattelstreben. Das neue Modell hat vorne 20mm vollen Federweg.

Im Gegensatz zu regulären Federsystemen federt aber nicht die Gabel: Gefedert sind lediglich der Vorbau und der Lenker. Wieso und wie das funktioniert sieht man im Video unten. Mein erster Eindruck: Es funktioniert sehr gut. Es gibt kein Wippen wie bei einer Federgabel und harte Schläge sind massiv softer. Einen echten Check gibts dann, wenn Schnee und Salz ganz weg sind. Damit die Scheibenbremsen und Steckachsen (yeah!) nicht gleich komplett verdrecken.

Und wer sich fragt, was der schwarze Kasten hinter den Kettenblättern ist: Nein, kein Motor oder sonstwas für den Antrieb. Es ist eine clevere Box für Schlauch, CO2-Kartuschen und Werkzeug. Lässt sich auch abschrauben, wenn man das will. Satteltaschen sind aber nicht jedermanns Sache;).

Simon Eppenberger, 25. Jan 2017